Element 11_4x.png

 

Champagne Domain Rousseaux - Batteux 

Adrien Rousseaux – der zweite im Bunde aus Verzenay - Herbst 

 

Seit dem 18. Jahrhundert verarbeitet die Familie Rousseaux Trauben zu Champagner. 1976 kreierte Denis Rousseaux die heutige Marke, gemeinsam mit seiner Frau Laurence Batteux. Adrien hat das Handwerk von seinem Vater übernommen und kreiert mit viel Elan und Pioniergeist vorzügliche Grand Cru Champagner  Er wahrt die Tradition, bringt  neue Aspekte und unglaublich viel Leidenschaft in seine Weine.

 

Bei unserem ersten Treffen war uns sofort klar, diese Champagner möchten wir unbedingt mit in die Schweiz bringen! Aktuell verfügt er über eine Standard Linie, welche noch von seinem Vater kreiert wurde. Diese Cuvées sind sehr klassisch und haben wenig mit seiner Art des Schaffens zu tun - wie er selber sagt. Was ihn antreibt sind seine eigenen Cuvées und was sollen wir sagen, die sind einfach fabelhaft! Zurzeit gibt es vier, einer ist bereits vergriffen, Parzellen Champagner die raffinierter nicht sein könnten. Frech, frisch und einzigartig, teils gibt es nur 500 Flaschen davon. Da die Nachfrage in aller Welt so gross ist, bekommen wir für die Schweiz pro Jahr rund je 30 Flaschen über, also spute sich wer Interesse hat.

 

Mit Adrien durch die Rebberge zu streifen war höchst amüsant und lehrreich. Er erzählte uns über die Bodenbeschaffenheit und warum die jeweiligen Trauben dort gut gedeihen, schulte unser Auge, lehrte uns was zu beachten ist bei der Pflanzung und Pflege neuer Reben. Dabei immer den Schalk in den Augen und für eine kleine Anekdote zu haben.

 

Die Parzelle «Les Chauffours» liegt direkt unter der berühmten «Moulin de Verzenay». Dieser Abschnitt hat nicht ohne Grund den Namen Chauffours = Heisser Ofen. Diese Parzelle liegt in einer Senke, nördlich davon flankiert vom Hügel mit der Mühle, die Sonne kann hier ungehindert den ganzen Tag auf die Reben scheinen und kein kalter Wind kommt dort hinzu. Das begünstigt das Klima für die Trauben und sie erhalten dadurch einen hohen Zuckergehalt, was diesen Abschnitt immer zu einem Brut Natur Champagner Ausbauen lässt. Insgesamt 24,4 Aren Pinot Noir aus dem Jahr 1977 und 1976 aus dem dieser grossartige Grand Cru Blanc de Blanc Brut Natur gewonnen wird.

 

Bei der Assemblage «Les Grandes Voyettes» welche 22,46 Aren beträgt wagt Adrien etwas sehr Seltenes. Chardonnay Reben gepflanzt im Jahr 2013 und Pinot Noir Reben von 1953 werden gemeinsam gepresst. Dies ist doch eher unüblich in der Champagne, doch auch dieser Millésime 2015 Grand Cru Champagner spricht für sich.

 

Jede Parzelle erhält ihre Aufmerksamkeit, unter Berücksichtigung der Bodenbeschaffenheit, des Klimas, Alter der Reben und der aktuellen Wetterlage. Zudem pflegt er einen Weinbau ohne Pflanzenschutzmittel, Insektizide und Herbizide und teils werden die Parzellen noch immer mit dem Pferd gepflügt, da die Abstände zwischen den Reben zu gering sind für einen Traktor. Nach diesen Aspekten baut Adrien ganz eigene, komplexe Champagner aus und erfreut sich seiner Kreationen, wozu er auch allen Grund hat. Nicht ohne Grund wurde er zum «Jeune talent du Champagne 2018» gekürt.

 

Wir sind unglaublich stolz mit Adrien zusammen zu arbeiten und freuen uns riesig dies Champagner exklusiv in der Schweiz vertreiben zu können.

Suzette

Gaston_Suzette_logo_rund_rz.png